Wie du als kompletter DJ Anfänger durch unsere einzigartigen DJing Tipps deine individuellen Mixing-Fähigkeiten entwickelst, ohne teures Profiequipment kaufen zu müssen.

Für Dich zuletzt aktualisiert am: 20.05.2021

Was ist ein Resident DJ?

...und wie kann ich ein Resident DJ werden?

Resident DJ

 Das Wichtigste zuerst: 

Resident DJ - Die Definition

Die Bezeichnung Resident-DJ wird für den DJ verwendet, der regelmäßig oder sogar mit Festeinstellung im gleichen Club bzw. Lokal auflegt. Oft wird die Festeinstellung als Definition verwendet, wonach ein Resident-DJ einen Arbeitsvertrag mit einem Clubbesitzer abschließt und somit zum Personal gehört. Resident wurde vermutlich aus dem englischen für Einwohner oder Bewohner übernommen. Er ist sozusagen Stamm-DJ und musikalischer Vertreter des Lokals.

Ein Beispiel

Als Beispiel ist der wohl bekannteste Vertreter des Techno Genres Sven Väht zu nennen. Er war Resident DJ im Frankfurter Club Cocoon. Der Club wurde, anhand durchgeführter Leserumfragen, 2012 von der Zeitschrift Groove und der Raveline zum besten Technoclub seiner Zeit gekürt.

Los Gehts

Nun hast du ein grundlegendes Bild davon was ein Resident-DJ ist, woraus sich aber vermutlich viele weitere Fragen ergeben. Jetzt ist es Zeit für mich, einige dieser Frage in den folgenden Abschnitten zu klären. Leeeeets GO!

Du willst wissen was ein Resident DJ ist?

Kein Problem... alles Rund um das Thema erklären wir dir!

Eine Definition auf die Frage "Was ist ein Resident DJ?" hast du bereits erhalten. Doch es gibt noch einige interessante Information die wir dir natürlich nicht vorenthalten möchten. 

Wie du deine Chancen auf eine Resident-Anstellungen erhöhen kannst, welche Vorteile das hat, was sich daraus für musikalische Vorteile aber auch Herausforderungen ergeben und welche Verdienstmöglichkeiten ein Resident hat, klären wir in den nachfolgenden Abschnitten ausführlich auf.

Bleib also dran, wenn du Wissen möchtest was nötig ist um vom "professionellen Bedroom-DJ zum angesagten Resident-DJ" aufsteigen zu können!

Quellen durchforstet

11

Deine gesparten Stunden

29

Lesezeit ca.

6 Min.

Haben wir geholfen?

 

Das sind die exakten Schritte:

Ob du nun selbst ein Resident DJ werden möchtest oder einfach nur dein Wissen erweitern möchtest, hier bekommst du einige Informationen zum Thema. Die Resident DJ - Liste soll dir einen Überblick verschaffen was dich in den nächsten Abschnitten erwartet.

Resident DJ:

Diese Stichpunkte werden dir das nötige Wissen über einen Resident DJ vermitteln. Wenn du dich um diese 4 Bereiche kümmerst, bist du quasi mit dem optimalen Wissen ausgestattet.

Ein Resident-DJ hat natürlich einen klaren Heimvorteil, wenn er dauerhaft in einem Club auflegt. Er kennt das vorhandene Equipment bereits in und auswendig, weiß perfekt damit umzugehen und kann sich dadurch voll und ganz auf die Crowd und seinen Mix konzentrieren. Und wer kennt den Musikgeschmack der Crowd besser als der Resident-DJ?
Richtig, keiner... Er weiß was sie hören wollen und kann diesen Vorteil gekonnt für seine musikalische Darbietung nutzen.

Doch das wohl angenehmste für einen DJ ist, wenn er eine gewisse Planungssicherheit hat. Und das dies bei einem Resident-DJ gegeben ist, liegt auf der Hand..
Es ist nicht unüblich das Club-Betreiber die Termine mit ihrem Resident-DJ bereits ein halbes, bis teilweise sogar über einem Jahr im Voraus abstimmen. Gleichzeitig bindet der Club-Besitzer damit einen guten DJ an sich, also eine klassische Win-Win Situation.

Des weiteren ist es für einen Resident DJ wesentlich leichter an Bekanntheit zu gewinnen und eine Fanbase aufzubauen. Dafür musst du natürlich immer abliefern und die Stammgäste sowie andere Besucher bestens unterhalten und mit ständig variierenden Sets begeistern.
Dadurch kannst du dir dann allerdings sehr schnell einen Namen als DJ machen und sogar Angebote anderer Betreiber erhalten. Nicht selten legen DJs in mehr als nur einem Club auf. Gib also immer 100 Prozent und zeige allen was du drauf hast.


Musikalische Chancen und Herausforderungen


Wusstest Du schon?

In Deutschland befanden sich 2019 4 Clubs unter den Top 100 der besten Clubs der Welt.
Platz Nr. 6 - Bootshaus
Platz Nr. 8 - Berghain
Platz Nr. 46 - Watergate
Platz Nr. 53 - Tresor

Quelle: djmag.de

Chancen nutzen!

Ein Resident DJ der regelmäßig im selben Club auflegt profitiert nicht nur davon die Vorlieben der Stammgäste zu kennen, sondern weiß auch um die musikalischen Vorlieben der Geschäftsführer und anderen Mitarbeiter. Wenn er also ein gutes Verhältnis zum Chef und den anderen 

Mitarbeitern pflegt, kommt es nicht selten vor das er sie von den ein oder anderen Lieblingsliedern reden hört. Also kann es sich lohnen sehr aufmerksam zu sein wenn über Musik gesprochen wird.
Denn
dieses Wissen kann bei den nächsten Auftritten ganz gezielt dafür eingesetzt werden um den Geschäftsführer und die Kollegen für die Musikauswahl auf seine Seite zu ziehen.  
Damit macht er sich nicht nur bei seinen Kollegen beliebt, sondern kann sich durch deren Empfehlungen auch außerhalb der eigenen Lokation einen Namen machen.
Der Geschäftsführer wird ihn sicher weiter empfehlen, der Kollege möchte ihn als DJ für die nächste Geburtstagsparty...

Neue Herausforderungen als Resident DJ!

Mit einer Einstellung als Resident stößt ein DJ auch auf neue Herausforderungen. Er trägt viel Verantwortung und muss ständig an seiner Musikauswahl feilen. Auch wenn er die Gäste und deren Musikgeschmack kennt darf er sich darauf nicht ausruhen sondern muss sie immer wieder neu begeistern. Er darf nicht Gefahr laufen das die Stammgäste seine Musikauswahl genau kennen.

Das gelingt ihm nur wenn er ausgiebig an seinen Sets feilt. Das bedeutet er muss bestens über neue und angesagt Tracks bescheid wissen, viel experimentieren, an deren Darbietung arbeiten und seine Playlisten erweitern.


3 fundamentale Tipps auf Basis einer Sozial Media Präsenz


Wenn es etwas gibt das sich sicher schon jeder DJ, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, mindestens einmal gefragt hat, dann ist das was zum Himmel muss ich tun um eine feste Anstellung als DJ in einem angesagten Club zu bekommen? Dieses Thema wird in jeglichen Foren und DJ Gruppen auf Facebook und Co immer wieder heiß diskutiert. In diesem Teil des Ratgebers möchten wir euch dazu 3 fundamentale Tipps geben.
Um Clubbetreiber und Veranstalter auf sich aufmerksam zu machen, sind die drei folgenden Faktoren besonders wichtig.

Baue dir eine Community auf!

Die Basis von allem ist der Aufbau einer Community. Und besten dafür geeignet ist das was wir sowieso täglich nutzen, nämlich Instagram, Facebook und Co. Man sollte sich jedoch Gedanken darüber machen wie genau die Seite aufgebaut und was darüber gepostet wird. Denn die Seite sollte die Persönlichkeit eines Künstlers aufzeigen und dir als eine Art Set-Card für potenzielle Clubbetreiber dienen. Es sollten mehrere Posts pro 

Der aktuelle König der DJs

Dixon führt drei mal in Folge das Resident Advisor Ranking an! Das hat vor ihm noch keiner geschafft. Definitiv ein außergewöhnlicher Dj der unseren Respekt verdient. Alles was dieser Mann anpackt hat Erfolg, wie auch seine eigene Ibiza-Reihe Transmoderna wieder beweist.

Quelle: fazemag.de

Woche eingestellt werden. Am besten bestehend aus professionellen Fotos von deinen Auftritten, Video-Beiträge oder auch Podcasts. Investiere täglich ein paar Minuten Zeit, übertreibe es allerdings auch nicht, schließlich bist du DJ und kein Blogbetreiber.

Aufbau einer musikalischen Identität!

Wenn du dich ernsthaft als DJ in dem Business etablieren möchtest dann reicht Talent und ein gutes Set nicht komplett aus. Nur wer es schafft sich mit der Zeit einen unverkennbaren Stil anzueignen, hat eine Chance als DJ erfolgreich zu werden.
Der
persönliche Musikgeschmack sollte in den eigenen Mixen erkennbar sein, vor allem wenn ihr diese auf den Streaming-Plattformen hoch ladet. Was nicht bedeutet das es kein Vorteil ist auch Genreübergreifend auflegen zu können.Wichtig ist einfach nur das du eine musikalische Identität entwickelst die unverwechselbar ist und deine Leidenschaft aufzeigt.

Business Networking!

Sobald die Künstler-Seite erstellt wurde, stellt sich die Frage wie man die Besucherzahl erhöhen kann um an mehr Bekanntheit zu gelangen. Ein Weg das zu erreichen sind beispielsweise Facebook DJ-Gruppen.
Diese Gruppen sind eine
ideale Möglichkeit um mit anderen DJs Kontakte zu knüpfen oder sich Veranstaltern und Clubbetreibern zu präsentieren. Sich aktiv mit DJs zu verknüpfen die bereits in Clubs auflegen kann bereits ein Türöffner darstellen. 

Ein eigenes Mixtape mit 20 bis maximal 40 Minuten Länge stellt dabei eine super Bewerbung da. Etwas Glück und es springt auch mal ein Warm-Up raus,  das dich wieder einen Schritt weiter zur Bekanntheit bei den Clubbetreibern führt. 

Eine weitere sehr coole Möglichkeit Kontakte zu knüpfen ist eine eigene Party-Reihe zu veranstalten. Dort legst du selbst auf und lässt davon professionelle Videoaufnahmen und Fotos erstellen, die perfekt zu deiner Artist-Page passen. Aber das wichtigste dabei ist, andere DJs einzuladen und sich diesen dann vorzustellen.
Wer
unnachgiebig daran arbeitet Kontakte zu knüpfen wird früher oder später auch dafür belohnt.


Verdienstmöglichkeiten


Die Verdienstmöglichkeiten variieren natürlich sehr stark und sind größtenteils abhängig von dem Können, dem Bekanntheitsgrad des DJs oder auch der Lokation in der er angestellt ist.
Es ist klar das die kleine Dorfdisco von neben an nicht so viel zahlt wie die angesagte GroßstadtdiscoAuch sind die Vergütungen von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. 

Wie du siehst ist es also sehr schwer hier eine richtige Aussage zu treffen. Ein grober Richtwert für einen Club DJ sind circa 200 bis 500 Euro pro Abend. Dies ist wie gesagt nur ein Richtwert und variiert je nach Region, Stadt, Popularität und Arbeitserfahrung.

Abschließendes Fazit

Wenn du als Resident DJ in einem Club auflegen möchtest, dann hast du in diesem Artikel ein paar grundlegende Tipps bekommen, um die ersten nötige Schritte zu deinem Ziel umsetzten zu können.
Du weißt nun was die Vorteile sind, welche Chancen und Herausforderungen sich ergeben können, wie du dir eine Sozial Media Präsenz aufbaust und was du als Resident verdienen kannst.

Wie du nun in diesem Beitrag erfahren hast, ist einiges nötig um Resident DJ zu werden, jedoch mit der richtigen Vorgehensweise zu meistern.
Fange am besten damit an dir eine Artist-Page aufzubauen und dein eigenes Mixtape zu erstellen. Und nebenbei solltest du stetig daran arbeiten Kontakte zu knüpfen.
Nun ist das aber kein Problem mehr für dich!

Hast du noch weitere Fragen oder Anregungen zu Thema Resident DJ, dann lasse uns bitte einen Kommentar da. Oder erzähl uns was deine Gedanken zu diesem Thema sind. Wir freuen uns auf dich!

FAQ:

Was ist ein Warm-Up DJ?

Ein Warum-Up DJ ist mit der Rolle beauftragt, das Publikum für den Headliner DJ oder den Resident DJ der zur Primetime des Abends auflegt, aufzuwärmen. Der Warm-Up DJ legt eher zurückhaltend auf, spielt keine Hits, lockt langsam aber sicher die Leute auf die Tanzfläche und versucht langsam die Stimmung zu steigern.

Was ist ein DJ Mixtape?

Das Mixtape eines DJ ist sozusagen seine musikalische Visitenkarte. Genauer gesagt ist es eine selbst erstellte Zusammenstellung von Liedern in einer gezielt gewählten Reihenfolge. Es zeigt wie ein DJ mit Musik umgeht und gibt einen Einblick in die Qualität seiner Übergänge.

Was bedeutet Crowd?

Aus dem englischen übersetzt heißt Crowd - Menschenmenge.
In der DJ Szene wird der Begriff "Crowd" für das Publikum bei seinen Auftritten verwendet.


Franco
Franco

Hey mein Freund... Ich bin Franco und meine Leidenschaft ist die Musik. Ohne Musik macht das Leben keinen Sinn. Vom Technischen bis hin zur Bedienung von der richtigen Software, möchte ich dir gerne mit meinem Blog helfen. Schau dich um....

Was denkst du darüber? Schreib es uns in die Kommentare!

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht